Unverantwortliches Geschwätz kann Leben kosten

7. April 2020

Scharf kritisiert DIE LINKE die öffentlichen Gedankenspiele von OB Kämpfer, nach Ostern die Kontaktverbote zu lockern. „Dieses unverantwortliche Geschwätz kann Leben kosten“, so der Kreissprecher Uli Schippels. Zum einen würden sich - auch wenn es so vom OB nicht beabsichtigt ist - diejenigen bestärkt fühlen, die sowieso die Kontaktverbote als zu rigide empfinden. Wenn nun eine Woche vor Ostern bei diesen Menschen eine unklare Botschaft ankomme,  dann helfe das nicht gerade dabei, die Epidemie einzuhegen. Zum zweiten ignoriere OB Kämpfer die Erkenntnisse der Epidemiologen. ...

weiterlesen

Kieler LINKE erhält Inklusionspreis

4. März 2020

Am 07. Februar überreichte Margit Glasow, Inklusionsbeauftragte der Bundes-LINKEN dem Kieler Kreisverband und dem Landesverband den Preis „barrierefreie Geschäftsstellen“ Diese mit 300 Euro dotierte Auszeichnung wird von der LINKEN jährlich vergeben. Landesverband und Kreisverband wollen das Geld nutzen, um weitere Barrieren in der Geschäftsstelle abzubauen. Die Teilnehmenden nutzten die Gelegenheit, gemeinsam die Umsetzung des Teilhabekonzeptes der LINKEN zu diskutieren. ...

weiterlesen

Für eine entmilitarisierte Kieler Woche

12. Februar 2020

Im Juni 2019 hat unsere Kieler Fraktion im Rathaus einen Antrag für eine entmilitarisierte Kieler Woche abstimmen lassen. Angenommen wurde zwar der windelweiche Alternativantrag von SPD, Grünen, FDP und SSW, aber überraschender Weise haben eine Grüne Ratsmitglieder für den LINKEN-Antrag gestimmt. In der Folge gab es bei den Kieler Grünen eine Debatte, die letztlich auf einem Kreisparteitag mit Hilfe eines Antrages für eine entmilitarisierte Kieler Woche entschieden worden ist. In der Folge haben sich Prof. ...

weiterlesen
Bild-Strategiedebatte

Strategiedebatte der LINKEN

14. Januar 2020

Vom 29. Februar bis zum 1. März findet in Kassel die Strategiedebatte der LINKEN statt. Hintergrund sind die Veränderungen in der politischen Landschaft, die auch Auswirkungen auf DIE LINKE hat. Verluste im Osten – mit Ausnahme des herausragenden Ergebnisses in Thüringen – Gewinne im Westen, so lassen sich die Veränderungen bei der Akzeptanz der LINKEN auf einen kurzen Nenner bringen.Was bedeutet das für die strategische Debatte. Wie können wir uns im Osten stabilsieren und verbessern, ohne die Erfolge im Westen in Frage zu stellen? In diese Debatte wird sich auch die Kieler LINKE einbringen, die wahlpolitisch und organisationspolitisch in den letzten Jahr schöne Erfolge erreicht hat. ...

weiterlesen

 

Millionengrab Pflegeberufekammer

Millionengrab Pflegeberufekammer

28. Mai 2020

Hanno Knierim, Landessprecher der Partei DIE LINKE Schleswig-Holstein, begrüßt die heutigen Proteste gegen die Pflegekammer: „Über den Fortbestand der Pflegekammer muss so schnell wie möglich abgestimmt werden. Die Hängepartie um die Kammer muss endlich ein Ende haben. Seit dem Bestehen der Kammer hat diese für Pfleger*innen in Schleswig-Holstein rein gar nichts geleistet und steht inzwischen mit umgedrehten Taschen kurz vor der Insolvenz. ...

weiterlesen

Aus dem Arbeitsalltag einer Putzkraft im UKSH

19. Mai 2020

Silke arbeitet in einem öffentlichen Krankenhaus als Reinigungskraft im UKSH in Lübeck, ist 28 Jahre alt und Mitglied in der Partei DIE LINKE. Wie geht es Dir persönlich gerade? Ganz gut. Ich mache das Beste draus. So lange ich gesund bleibe, geht es mir gut. Auch wenn sich außerhalb der Arbeit natürlich viel geändert hat. Man fühlt sich anders und kann keine Freunde treffen. Ab wann hat sich der Corona-Virus auf Deine Arbeit ausgewirkt? Im Dezember war es schon bekannt, dass da etwas auf uns zukommt. Im Januar wurden dann die ersten Corona-Verdachtsfälle bei uns im Krankenhaus eingeliefert. Im März waren die ersten bestätigten Fälle bei uns. ...

weiterlesen

Gemeinsame Erklärung des Landesvorstands und der MdBs zu Verschwörungs-Demos

18. Mai 2020

Liebe Genoss*innen, Die Corona-Pandemie hat viele Menschen verunsichert. Sorge um die Gesundheit, die soziale Absicherung, den Job und die wirtschaftliche Existenz prägen für viele die Realität. Soziale Distanzierung und psychische Probleme tun ihr Übriges. Also ist es wenig verwunderlich, dass immer mehr Menschen jenseits der wenig ermutigenden Einschätzungen der meisten Virolog*innen nach Erklärungen für das Geschehen suchen. Und das Angebot an „alternativen“ Erklärungen ist groß. Seit einigen Wochen treffen sich immer mehr Menschen zu sogenannten „Hygiene-Demos“ oder ähnlichen Veranstaltungen, auf denen von der Leugnung der Pandemie über Sorge über Grundrechtseinschränkungen bis zu krudesten Verschwörungstheorien alles zu finden ist. ...

weiterlesen